Zweijährige Gewerblich-technische Berufsfachschule für Ernährung

Was bieten wir Ihnen?

  • Die Fachschulreife ist dem Realschulabschluss gleichwertig.
  • Eine berufliche Grundausbildung im Bereich Ernährung/Gastronomie
  • Erweiterung und Vertiefung der Allgemeinbildung

Was sollten Sie mitbringen?

Aus der Hauptschule/dem Berufseinstiegsjahr:

  • Hauptschulabschluss (es gibt keine Notenbeschränkung)
  • Versetzung nach Klasse 9 (in Deutsch, Englisch, Mathematik mindestens die Note „3“)

Aus Realschule oder Gymnasium

  • Versetzung nach Klasse 10 (Realschule, G9) oder nach Klasse 9 (G8)
  • Abgangszeugnis der Klasse 9 (G9) oder der Klasse 8 (G8) (in Deutsch, Englisch, Mathematik mindestens die Durchschnittsnote 4, dabei höchstens einmal die Note „5“).

Was erwartet Sie?

  • Die allgemeinbildenden Fächer, die Sie bis jetzt auch schon hatten.
  • Das neue Fach „Berufsfachliche Kompetenz“: das ist die Fachtheorie zum Berufsfeld Ernährung.
  • Das neue Fach „Berufspraktische Kompetenz“: das ist der praktische Unterricht im Berufsfeld Ernährung.
  • Eine schriftliche Abschlussprüfung nach zwei Schuljahren in den Fächern Berufsfachliche Kompetenz, Deutsch, Englisch, Mathematik
  • Eine praktische Prüfung im Fach Berufspraktische Kompetenz
  • Eine mündliche Prüfung in mindestens einem Fach

Was können Sie mit der Fachschulreife anfangen?

  • Die Fachschulreife ist dem Realschulabschluss gleichwertig.
  • Sie berechtigt zur Aufnahme einer Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf.
  • Sie berechtigt zum Übergang in ein- oder mehrjährige Berufskollegs und berufliche Gymnasien.

 Weitere Informationen und Anmeldung im Sekretariat der Justus-von-Liebig-Schule Mannheim.

Mit dem Formular Schüleraufnahme können Sie sich im Sekretariat anmelden.

Weitere Informationen zur Schulart (290.1 KiB)